1/7

0%

yet 7

Study

Amount including tax: 7.99 USD

All cards

Card 1 of 7

Progress: 0%

Remaining cards: 7

Schuldrecht AT 2020

05 Die Unmöglichkeit

Welche Sekundärleistungsansprüche können entstehen, wenn die Leistungspflicht nach § 275 Abs. 1 bis 3 BGB ausgeschlossen ist?

End
Gemäß § 275 Abs. 4 BGB bestimmen sich die Rechte des Gläubigers nach den §§ 280, 283 bis 285, 311a und 326 BGB. Das bedeutet, es gibt:
  • einen Schadens- oder wahlweise Aufwendungsersatzanspruch bei anfänglicher Unmöglichkeit, § 311a Abs. 2 BGB
  • einen Anspruch auf Schadensersatz statt der Leistung (oder auf Aufwendungsersatz) bei nachträglicher Unmöglichkeit, §§ 280 Abs. 1 u. 3, 283 BGB (284 BGB)
  • einen Anspruch auf Surrogate, § 285 BGB
  • einen Rückforderungsanspruch, § 326 Abs. 4 BGB i. V. m. den §§ 346 - 348 BGB