1/7

0%

yet 7

Study

Amount including tax: 7.99 USD

All cards

Card 1 of 7

Progress: 0%

Remaining cards: 7

Strafrecht AT 2020

02 - Das vorsätzliche Begehungsdelikt

Wie unterscheidet sich nach h.L. die Prüfung des Kausalzusammenhangs von der Prüfung des objektiven Zurechnungszusammenhangs?

End

Während bei der Kausalität ein Bedingungszusammenhang als reale, naturgesetzliche Verknüpfung zwischen Handlung und Erfolg geprüft wird, wird beim Zurechnungszusammenhang normativ bewertet, ob sich der Erfolg als das "Werk des Täters" darstellt. Dies lässt sich allgemein dann sagen, wenn die Tathandlung ein rechtlich missbilligtes Risiko geschaffen (Risikoschaffung) und sich dieses bei wertender Betrachtung in (noch) tatbestandskonformer Weise im Erfolg niedergeschlagen hat (Risikozusammenhang).